Das Wort „Psychotherapie“
stammt aus dem Altgriechischen
und bedeutet den ganzen Menschen,
das heißt seine Seele, sein Gemüt,
seinen Verstand und seine Lebenskraft
zu unterstützen, zu pflegen,
auszubilden oder zu heilen.

Die Entscheidung, eine Psychotherapie beginnen zu wollen, ist nicht immer einfach. Das Erstgespräch, das dazu dient, offene Fragen zu besprechen und einander kennenzulernen, ist unverbindlich und kostenlos. Nach diesem ersten Treffen kann man oft leichter entscheiden, ob man mit der Therapie beginnen möchte.

Wichtige Voraussetzung für eine Psychotherapie ist Ihr Wunsch, etwas zu verändern, und Ihre Bereitschaft,
sich mit Ihren Gefühlen und Ihrem Erleben zu beschäftigen und sich dabei unterstützen zu lassen.

Zweck einer Psychotherapie ist seelisches Leid zu heilen oder zu lindern, in Lebenskrisen zu helfen,
störende Verhaltensweisen und Einstellungen zu ändern und die persönliche Entwicklung und Gesundheit zu fördern.

Psychotherapie ist ein vom Bundesministerium für Gesundheit anerkanntes, eigenständiges Heilverfahren zur Behandlung von psychischen, psychosozialen oder auch psychosomatisch bedingten Verhaltensstörungen und Leidenszuständen.

Die Ausübung der Psychotherapie ist in Österreich seit 1991 gesetzlich geregelt.